Sie sind hier:

Ihre Rechte bei der Datenverarbeitung

Auskunftsrecht

Nach Artikel 15 Absatz 1 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) steht Ihnen ein abgestuftes Auskunftsrecht zu. Zum einen können Sie von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten. Zum anderen können Sie konkret Auskunft darüber verlangen, welche personenbezogenen Daten (z. B. Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum) die PBeaKK über Sie verarbeitet. Weiterhin sind bei der Datenauskunft nach Artikel 15 Absatz 1 DSGVO vor allem die Informationen mitzuteilen, die auf dieser Internetseite unter „Informationen zum Datenschutz“ abgebildet sind.

Recht zur Datenlöschung

Nach Artikel 17 Absatz 1 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind personenbezogene Daten unter bestimmten Voraussetzungen auf Verlangen der betroffenen Person zu löschen. Dies gilt insbesondere dann, wenn

  •  die Notwendigkeit der Verarbeitung zur Zweckerreichung entfallen ist,
  • eine Einwilligung zur Datenverarbeitung durch die betroffene Person widerrufen wurde und es anderweitig keine Rechtsgrundlage für die Verarbeitung gibt,
  • die betroffene Person Widerspruch nach Artikel 21 DSGVO gegen die Verarbeitung einlegt hat, keine vorrangigen Gründe für die Verarbeitung vorliegen und eine erfolgte Interessensabwägung zu Gunsten der Löschung besteht,
  • die personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden.

Berichtigungsrecht

Das Recht auf Berichtigung aus Art. 16 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) umfasst einen Anspruch der betroffenen Person, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Datenübertragbarkeit

Betroffene haben das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem für die Verarbeitung Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie haben das Recht, diese Daten einem anderen für die Verarbeitung Verantwortlichen ohne Behinderung durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen, dem die Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln. Dieses Recht soll dann bestehen, wenn eine automatisierte Datenverarbeitung zur Durchführung eines Vertrags erfolgte oder auf einer Einwilligung basierte. Dieser Anspruch aus Art. 20 DSGVO beinhaltet darüber hinaus auch das Recht zu erwirken, dass die Daten direkt von einem für die Verarbeitung Verantwortlichen einem anderen für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Minderjährigenschutz

Kinder und Personen unter 18 Jahren sollten ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln. Wir fordern keine personenbezogenen Daten von Kindern an, sammeln diese nicht und geben sie nicht an Dritte weiter.

Links zu anderen Internetseiten

Unser Online-Angebot enthält vereinzelt Links zu anderen Webseiten. Wir haben keinen Einfluss darauf, dass deren Betreiber die Datenschutzbestimmungen einhalten. Sollten Sie solche Webseiten besuchen, übernimmt die PBeaKK keine Verantwortung mehr für den vertraulichen Umgang mit Ihren Daten.