Unternehmen

Die Postbeamtenkrankenkasse (PBeaKK) ist eine Sozialeinrichtung der ehemaligen Deutschen Bundespost. Sie ist für ihre Mitglieder und deren mitversicherten Angehörigen ein wichtiger Baustein in der sozialen Absicherung sowie ein verlässlicher Partner rund um Krankenversicherung (Grund- und Zusatzversicherung), Pflegeversicherung und Beihilfe.

Über uns

Die PBeaKK wurde 1913 gegründet und hat mehr als 100 Jahre Erfahrung als Krankenversicherung, über 40 Jahre Erfahrung in der Beihilfebearbeitung und in der Zusatzversicherung sowie über 20 Jahre Erfahrung in der Durchführung der Pflegeversicherung.

Die PBeaKK nimmt ihre Aufgaben nach den Grundsätzen der Selbstverwaltung wahr. Der Verwaltungsrat ist oberstes Selbstverwaltungs- und Kontrollorgan. Im Zuge der Privatisierung des deutschen Post- und Fernmeldewesens wurde die Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost (BAnst PT) 1995 eingerichtet und damit beauftragt, die betrieblichen Sozialeinrichtungen der ehemaligen Deutschen Bundespost fortzuführen. Hierzu zählt auch die PBeaKK. Gerichtsstand und Hauptsitz der PBeaKK sind Stuttgart.

Heute kümmert sich die PBeaKK um rund 450.000 Versicherte (Mitglieder und Angehörige), die im Rahmen der Grundversicherung umfassende Leistungen in Krankheits- und Geburtsfällen erhalten. Zu den Leistungen zählen auch Maßnahmen zur Früherkennung und Verhütung von Krankheiten. Die Versicherten der PBeaKK können darüber hinaus exklusiv verschiedene Zusatzversicherungstarife abschließen. Zusätzlich führt die PBeaKK für ihre Mitglieder die private Pflegepflichtversicherung im Auftrag durch und bearbeitet, berechnet und zahlt die Beihilfe nach der Bundesbeihilfeverordnung für ihre Mitglieder und deren Angehörigen. Ein umfassender Service zum Vorteil der Kunden: Grund- und Zusatzversicherung sowie Pflege und Beihilfe aus einer Hand.
 

Seit 2016 fungiert die PBeaKK auch als reiner Beihilfedienstleister. Für die Beamtinnen und Beamten der Postnachfolgeunternehmen, der Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost und für die Versorgungsberechtigten der früheren Deutschen Bundespost wird die Beihilfe bearbeitet. Zusätzlich übernimmt die PBeaKK für eine stetig wachsende Zahl von Berufsgenossenschaften (BG) die Beihilfebearbeitung. Aktuell ist sie zuständig für alle Regionen der BG BAU sowie für die BG Verkehr, die BG RCI, die BG ETEM, die BGN und die BGW.

Sie möchten mehr über die PBeaKK wissen? Die folgenden Dokumente stehen zum Download für Sie bereit:

Der Vorstand der PBeaKK

Der Vorstand führt die Geschäfte der PBeaKK und vertritt sie gerichtlich und außergerichtlich. Er wird vom Verwaltungsrat bestellt und besteht aus zwei Mitgliedern: einem Vorsitzenden und einem weiteren Mitglied. Der Vorstand übt seine Tätigkeit hauptamtlich aus.

 

Vorsitzender des Vorstands

Mitglied des Vorstands

 Peter ReicheltDr. Oliver Russ
Funktion

Mitglied seit Juli 2005
Vorsitz seit Mai 2006
bestellt bis Juni 2020

Mitglied seit November 2011
bestellt bis November 2020

Verantwortung

 
  • Abteilung Leistungen
  • Abteilung Personal
  • Abteilung Organisation, Service und Unternehmenskommunikation
  • Stabsstelle Unternehmens- und Risikocontrolling
  • Stabsstelle Unternehmensentwicklung
  • Stabsstelle Büro Verwaltungsrat und
    Vorstand
 
 
  • Abteilung Finanzen, Versicherungen und Einkauf
  • Abteilung Kapitalanlagen
  • Abteilung IT Informationstechnologie
  • Stabsstelle Revision
  • Stabsstelle Justiziariat
 

Verwaltungsrat

Der Verwaltungsrat ist das wichtigste Organ der PBeaKK. Er bestimmt die Grundsätze der Kassenpolitik und trifft Entscheidungen, die für die PBeaKK von grundsätzlicher Bedeutung sind:

  • strategische Ausrichtung der Geschäftspolitik
  • Bestellung, Anstellung und Abberufung und Entlastung der Mitglieder des Vorstands
  • Entgegennahme der Berichte des Vorstands und Überwachung des Vorstands
  • Änderungen der Satzung und der Ausführungsbestimmungen
  • Festsetzung der Höhe der Beiträge und der Beitragsstruktur
  • Festlegung des Verwaltungshaushalts
  • wesentliche Änderungen in der Aufbauorganisation
  • Feststellung des Jahresabschlusses
  • Feststellung des Wirtschaftsplanes (Einnahmen und Ausgaben in den einzelnen  Versicherungszweigen)
  • Wahl der Mitglieder der Widerspruchsausschüsse

Zusammensetzung des Verwaltungsrats

Die PBeaKK ist eine bundesunmittelbare rechtsfähige Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Selbstverwaltung. Das Selbstverwaltungsorgan der PBeaKK ist der paritätisch zusammengesetzte Verwaltungsrat. Er besteht aus 16 Mitgliedern: 8 Vertreterinnen oder Vertretern der Mitglieder der PBeaKK und 8 Vertreterinnen oder Vertretern der Unternehmen/Verwaltung – jeweils 3 Vertreterinnen oder Vertretern der Deutschen Post AG und der Deutschen Telekom AG, einer Vertreterin oder einem Vertreter der Deutschen Postbank AG (ab 25.05.2018: DB Privat- und Firmenkundenbank AG) und einer Vertreterin oder einem Vertreter der Bundesanstalt für Post und Telekommunikation (BAnst PT). Die Amtsdauer der Mitglieder beträgt vier Jahre. Die Mitglieder des Verwaltungsrats üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus.

Der Verwaltungsrat der PBeaKK wurde mit Wirkung vom 1. Dezember 2017 für vier Jahre von der Bundesanstalt für Post und Telekommunikation auf Vorschlag der Gewerkschaft ver.di, der Deutschen Post AG, der Deutschen Telekom AG, der Deutschen Postbank AG (ab 25.05.2018: DB Privat- und Firmenkundenbank AG) und der Bundesanstalt für Post und Telekommunikation neu bestellt, nachdem die V. Amtsperiode am 30. November 2017 abgelaufen war.

Mitglieder für die VI. Amtsperiode

Mitgliedervertreter/innen

Unternehmens-/Verwaltungsvertreter/innen

Holger Eisenhardt
ver.di
altern. Vorsitzender
Andreas Mauerer
Deutsche Telekom AG
altern. Vorsitzender
Sandra Anhorn
ver.di
Martin Ostermann
Deutsche Telekom AG
Robert Feustel
ver.di
Marcus Zendt
Deutsche Telekom AG
Horst Glissmann
ver.di
Frank Heßling
Deutsche Post AG
Thomas Held
ver.di
Christian von Hopffgarten
Deutsche Post AG
Susanne Krey
ver.di
Thomas Kruck-Paulussen
Deutsche Post AG
Ernst-August Rekate
ver.di
Ursula Nitsche
DB Privat- und Firmenkundenbank AG
Angelika Scharnagl
ver.di
Klaus Victor
BAnst PT
 

Der neue Verwaltungsrat: Seit Dezember für Sie aktiv (aus dem vitamin Kundenmagazin)

Auszeichnungen

Zertifikat audit berufundfamilie: Familien- und lebensphasengerechte Unternehmenskultur

2012 erhielt die PBeaKK das Zertifikat zum „audit berufundfamilie“ und wurde im Jahr 2015 erfolgreich re-zertifiziert. Dieses Qualitätssiegel, das durch eine neutrale Instanz verliehen wird, zeichnet die PBeaKK als familienorientiertes Unternehmen aus. Das Audit ist für die PBeaKK Ansporn und Verpflichtung zugleich, kontinuierlich immer bessere Rahmenbedingungen zu schaffen. Regelmäßige Bedarfsanalysen und ziel- und mitarbeiterorientierte Maßnahmen sollen die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben weiter verbessern.

CAF-Gütesiegel: Ständige Qualitätsverbesserung

Kundenbedürfnisse ändern sich. Um diesen stets gerecht zu werden, entwickelt sich die PBeaKK kontinuierlich weiter und nutzt dazu ein professionelles Qualitätsmanagementsystem auf Basis des Common Assessment Framework (CAF).

Das Common Assessment Framework ist ein speziell für öffentliche Verwaltungen entwickeltes Qualitätsbewertungssystem, das von den Innenministern der europäischen Mitgliedsstaaten eingeführt wurde. Die Federführung für dessen Umsetzung liegt beim European Institute of Public Administration (EIPA). Mithilfe des Qualitätsmanagements prüft die PBeaKK regelmäßig ihre Arbeitsabläufe und optimiert sie, um stetig besser und noch kundenfreundlicher zu werden.

Entscheidendes Instrument des CAF-Qualitätsmanagements ist eine unternehmensweite Selbstbewertung, in der Stärken, Entwicklungspotenziale sowie Verbesserungsideen herausgearbeitet werden. Daraus werden entsprechende Maßnahmen abgeleitet. Als Ergebnis dieser Bewertung wurde der PBeaKK im August 2017 das zwei Jahre gültige Gütesiegel „Effektiver CAF-Anwender“ durch die EIPA verliehen. Damit ist die PBeaKK eine der ersten Institutionen in Deutschland, die diese Auszeichnung bereits nach der ersten Selbstbewertungsrunde erhalten hat.

Die PBeaKK wird auch weiterhin stetig daran arbeiten, ihren Versicherungsschutz und ihren Service  zu verbessern. Geben Sie uns daher gerne Ihr Feedback zu unserer Arbeit: per E-Mail an , über die persönliche oder telefonische Kundenberatung oder auch per Brief. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen!