Pflegeberatung compass

Eine Pflegesituation verändert Ihr gewohntes Leben und wirft viele Fragen auf: Welche Leistungen zahlt meine Pflegeversicherung? Können mich auch meine Angehörigen pflegen? Ist ein Umbau meiner Wohnung empfehlenswert? Wie funktioniert eine Betreuungsvollmacht? Um Ihnen Sicherheit zu geben und Sie bestens zu unterstützen, arbeiten wir mit der privaten Pflegeberatung compass zusammen.

Der Beratungsservice von compass

compass bietet Ihnen Informationen und Hilfestellung rund um das Thema Pflege – und das unabhängig und kostenfrei. Der Beratungsservice richtet sich an pflegebedürftige Menschen sowie deren Angehörige und Betreuer. Aber auch an allgemein Ratsuchende, die sich bereits im Vorfeld einer möglichen Pflegesituation informieren möchten. Die Pflegeberatung ist eine reguläre Leistung Ihrer privaten Pflegepflichtversicherung und erfolgt durch geschulte Fachkräfte.

Sie erreichen compass bundesweit unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 101 88 00, Montag bis Freitag 8-19 Uhr, Samstag 10-16 Uhr.

Die Leistungen im Einzelnen

Das Beratungsangebot von compass reicht von einem einfachen Gespräch bis hin zur Begleitung in schwierigen Situationen. Sie können sich entweder am Telefon, bei Ihnen zu Hause oder in Ihrem Pflegeheim beraten lassen. Die Pflegeberatung kann sich auf folgende Themen beziehen:

  • Verfahren zur Feststellung Ihrer Pflegebedürftigkeit
  • Leistungen aus Ihrer Pflegeversicherung
  • Entlassung aus dem Krankenhaus in die häusliche Pflege
  • stationäre, teilstationäre sowie ambulante Betreuung und Versorgung
  • finanzielle Aspekte Ihrer Pflegesituation
  • Ihre weitergehenden sozialrechtlichen Ansprüche

Beratungseinsatz bei Pflegegeldbezug

Beanspruchen Sie häusliche Pflege und erhalten Pflegegeld? Dann ist in Pflegegrad 2 und 3 einmal halbjährlich, und in Pflegegrad 4 und 5 einmal vierteljährlich ein Beratungseinsatz verpflichtend. Die Beratungen dienen dabei nicht Ihrer Aufsicht, sondern der Unterstützung Ihrer Pflegepersonen und der Qualitätssicherung Ihrer häuslichen Pflege. Daher ist es empfehlenswert, dass Ihre Pflegeperson während des Beratungseinsatzes anwesend ist. Ohne Beratungsbesuche kann Ihnen das Pflegegeld gekürzt oder sogar gestrichen werden. Für die Beratungsbesuche wenden Sie sich gerne auch direkt an compass.

Pflegegeld: Beratungseinsätze sind Pflicht (aus dem vitamin Kundenmagazin)