Unterkunftskosten

Ihre Behandlung kann nicht oder nicht mit gleicher Erfolgsaussicht in der Nähe Ihres Wohnortes erfolgen? Dann haben Sie bei einer notwendigen ambulanten ärztlichen, zahnärztlichen oder psychotherapeutischen Behandlung Anspruch auf die Übernachtung in einer Unterkunft.

Unabhängig von Ihrer jeweiligen Mitgliedergruppe erstatten wir Ihnen einen Höchstbetrag von 30 Euro pro Übernachtung. Das gilt auch für eine Begleitperson. Ihr Arzt hat Ihnen Aufwendungen für Heilmittel – wie beispielsweise eine spezielle Therapieform der Ergotherapie – verordnet, und ein geeigneter Therapeut ist für Sie nicht erreichbar? Dann erkennen wir Ihre Unterkunftskosten in Einrichtungen der Behindertenhilfe ebenfalls an. Dies gilt auch, wenn die berechnete Pauschale einen Verpflegungsanteil enthält. Im Krankheitsfall sind Betten- und Platzfreihaltegebühren für maximal 5,50 Euro täglich erstattungsfähig. Liegen sonstige Gründe für eine Abwesenheit vor, sind diese bis zu einer Dauer von 20 Kalendertagen begrenzt.