Die STIKO hat am 13. Dezember 2018 beschlossen, die Empfehlung für eine Gürtelrose-Impfung zu veröffentlichen. Die genaue Impfempfehlung der STIKO lautet:

  • Für alle Personen ab 60 Jahre als Standardimpfung.
  • Für Personen ab einem Alter von 50 Jahren mit einer Grundkrankheit oder Immunschwäche (z.B. HIV-Infektion, Diabetes mellitus, Asthma bronchiale ) als Indikationsimpfung.

Allein Der Beschluss und die Veröffentlichung der Empfehlung der STIKO sind für unsere Erstattung jedoch nicht maßgebend. Wir dürfen die Aufwendungen für die Impfung erst erstatten, wenn entsprechende Rechtsgrundlagen vorliegen. In diesem Fall sind dies die Schutzimpfungsrichtlinie, auf die die BBhV und unsere Satzung verweisen, sowie die Anlage 13, Nr. 2 zu § 41 (1) BBhV. Die Schutzimpfungsrichtlinie wird vom Gemeinsamen Bundesauschuss auf der Grundlage der Empfehlungen der STIKO festgelegt. In der neuesten Fassung der Schutzimpfungsrichtlinie vom 02.02.2019 ist die Gürtelrose-Impfung noch nicht aufgenommen. Es ist daher aktuell noch keine Erstattung der Gürtelrose-Impfung durch uns möglich. Sobald die Rechtsgrundlage entsprechend geändert wird, informieren wir Sie hierzu.