Da die PBeaKK keine gesetzliche Krankenversicherung ist, gelten keine Budgetgrenzen wie bei gesetzlich Versicherten. Ihr Arzt entscheidet darüber, wie viele Anwendungen für den Heilerfolg notwendig sind. Bedingung ist, dass die verordneten Anwendungen in Art und Anzahl wirtschaftlich, notwendig und zweckmäßig sind.